2009

Neben dem Jugendprojekt "VERLOREN" am Theater Brandenburg und dem Stück GRABUNG diverse Performances mit cri du coeur, z.B.:

GUTER HOFFNUNG 

Fine Kwiatkowski: Tanz

Willehad Grafenhorst: Musik und Computervisualisierung

Im Rahmen des Internationalen Klangkunstfestes 09 _tiefKLANG am 11. September 2009

Schwebend im Fruchtwasser der Metropole, genießen wir Wärme und Geborgenheit im Schutzraum; Sind die Klänge, die Bilder, vergängliche Höhlenmalereien, nur Illusion oder Abbild einer Realität, die uns erwartet, wenn wir, durch den unabwendbar sich beschleunigenden Zyklus der Kontraktionen, hinausgepresst werden in eine Welt, die uns endlich frei atmen lässt..?

Aufgeführt wurde die eigens für das Festival kreierte Komposition „XU-3“ aus der Reihe „unique copies“ - Werke, die nur einmal aufgeführt werden dürfen und können. Das Stück wurde geschrieben für Live-Elektronik und Laptop unter Umsetzung diverser Algorithmen zur Klangerzeugung und -verarbeitung, konzipiert und programmiert von Willehad Grafenhorst.

 

STARR - BEWEGT

Fine Kwiatkowski: Tanz
Willehad Grafenhorst : Musik und Computervisualisierung
Robert Schad: Skulpturen

 

Kunstverein Reutlingen - 10. Oktober 2009

Foto: Jürgen Wittke
Foto: Jürgen Wittke
Foto: Jürgen Wittke
Foto: Jürgen Wittke
Foto: Jürgen Wittke
Foto: Jürgen Wittke

     

VERLOREN
ein intermediales Stück

mit Kindern- und Jugendlichen aus Brandenburg
und den Brandenburger Symphonikern

42 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 19 Jahren haben sich in den Künsten Tanz, Musik, Video, Maskenbau und Malerei mit dem Thema VERLOREN auseinander gesetzt. Auf der Bühne verschmelzen alle Kunstgenres zu einem multimedialen Stück.

Premiere: 30. Oktober
Vorstellung: 01. November

Ausführliche Informationen zum Stück finden Sie unter http://www.rhizom.info/jugendarbeit/2009/verloren/

Konzept / Künstlerische Leitung / Choreografie
Fine Kwiatkowski

Brandenburger Symphoniker - Leitung
Anna-Sophie Brüning

Videogruppe
Willehad Grafenhorst

Musikgruppe
Lars Kwiatkowski

Choreografische Mitarbeit/Assistenz    
Iris Sputh

Maskenbau- und Malereigruppe
Rosario Rapallini